Jallianwala Bagh Memorial#

Jallianwala Bagh Memorial
Jallianwala Bagh Memorial, July 2011, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

In der heiligen Stadt der Sikhs ging es nicht immer friedvoll zu. Ein Denkmal erinnert an eines der blutigsten Kapitel des indischen Freiheitskampfes. Im Jahre 1919 ließ ein britischer General seine Soldaten sieben Minuten lang wahllos in eine Menge von 20.000 friedlich demonstrierenden Indern schießen. Das Massaker forderte über 400 Menschenleben. Die Einschusslöcher in einer Mauer bilden bis heute ein nationales Mahnmal. Das blutige Ereignis sollte den Verlauf von Indiens Geschichte maßgeblich beeinflussen. Es schweißte die bis dahin zerstrittenen Unabhängigkeitsgruppen zu einer entschlossenen Freiheitsbewegung unter Mahatma Gandhi zusammen, die letztlich die britische Kolonialmacht zu Fall brachte.